...

Case story

NACE-ZERTIFIZIERTE
KOMPENSATOREN
FÜR EINE ÖL-RAFFINERIE

Ölraffinerie

Schweden

EN14917 + NACE

Belman hat 12 NACE-zertifizierte Kompensatoren für eine Fackelleitung einer Ölraffinerie in Schweden konstruiert, gefertigt und überprüft. Die Medien in der Fackelleitung sind potenziell hochgiftig und stellen im Fall eines Freiwerdens ein kritisches Sicherheitsrisiko dar. Diese Tatsache stellt sehr hohe Anforderungen an alle Komponenten in diesem Abschnitt des Rohrleitungssystems.

 

Herausforderung auf Kundenseite – kritische Medien erfordern spezifische NACE-Zulassung
Der Kunde musste seine Fackelleitung verlegen, um Platz für eine neue Anlage für die Produktion von Biogas zu schaffen. Bei den in der Fackelleitung eingesetzten Medien kann es zur Entwicklung von H2S (Schwefelwasserstoff, auch unter der Bezeichnung Sauergas bekannt) kommen, das hochgradig entflammbar und hochgiftig ist und daher im Fall eines Freiwerdens ein beträchtliches Sicherheitsrisiko für den Menschen darstellt. Ein weiterer kritischer Faktor ist die Tatsache, dass dieses H2S-Gas die Metalle der im Rohrleitungssystem installierten Ausrüstung brüchig macht und dadurch zum Korrodieren bringt (dieses Phänomen wird auch als Wasserstoff-Spannungsrisskorrosion bezeichnet). Aufgrund dieser kritischen Faktoren ist es erforderlich, dass alle in dieser Art von Anwendung verwendeten Komponenten NACE-zertifiziert sind. Vor diesem Hintergrund war der Kunde auf der Suche nach einem Hersteller, der Kompensatoren mit NACE-Zertifizierung liefern kann und vor allem auch Erfahrung in diesem Bereich mitbringt und in der Lage ist, auf diese sehr speziellen Anforderungen einzugehen.

 

DIE LÖSUNG VON BELMAN
Belman hat von Beginn des Projektes an gemeinsam mit unserem Partnerunternehmen in Schweden sehr eng mit dem Technik-Team des Kunden zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass der Kunde eine widerstandsfähige, langlebige, sichere und kostengünstige Kompensator-Lösung mit NACE-Zertifizierung bekommen würde, die alle Anforderungen seiner Anwendung erfüllt. Als beste Lösung erwiesen sich schließlich Kompensatoren mit Gelenken, die die während des Betriebs entstehenden angularen Bewegungen aufnehmen würden. Diese Ausführung würde sowohl den axialen Druckkräften aus dem Rohrleitungssystem widerstehen als auch die Belastung der Festpunkte herabsetzen. Da es sich bei Kompensator-Lösungen mit Gelenken oftmals um sehr schwere Ausführungen handelt, hat Belman ein kostengünstiges und leichtes Modell entworfen, dessen besonderes Augenmerk auf der Langlebigkeit der Kompensatoren lag. Die finale Kompensator-Lösung erfüllte auch alle NACE-Anforderungen.

 

NACE-zertifizierte Werkstoffe und Schweißverfahren
Die mit der Anwendung von H2S-Gas im Zusammenhang stehenden Risiken bedeuteten, dass alle in der Fackelleitung eingesetzten Kompensatoren mit NACE-zertifizierten Werkstoffen und Schweißverfahren gefertigt werden mussten. Die für die Konstruktion des Kompensators eingesetzten Werkstoffe müssen eine spezielle chemische Zusammensetzung vorweisen, die die NACE-Anforderungen erfüllt. Da auch die Werkstoffhärte nach dem Schweißvorgang ein Problem darstellte, waren besondere Schweißverfahren (Schweißanweisungen (WPS) mit Nachweis über Verfahrensprüfungen (WPQR)) erforderlich. Belman hat ein großes Interesse daran, dass der Kunde die besten Ergebnisse mit den reibungslosesten Arbeitsverfahren erzielt, daher war es für uns auch selbstverständlich, Schweißverfahren (WPS und WPQR) anzuwenden bzw. bestehende Verfahren dahingehend anzupassen, dass sie den NACE-Anforderungen entsprechen. Im Sinne einer bestmöglichen Lösung für den Kunden wurde vereinbart, die Rohrenden aus frei vom Kunden zur Verfügung gestellten Werkstoffen zu fertigen. Belman hat daraufhin die Abholung dieser Werkstoffe organisiert. Alle aus Baustahl bestehenden Teile der NACE-zertifizierten Kompensatoren wurden mit einem Silikon-Beschichtungssystem versehen, um sie widerstandsfähig gegen die vorherrschenden Umgebungsbedingungen zu machen. Darüber hinaus wurden auch umfangreiche Tests und Zusatzüberprüfungen durchgeführt, um den NACE-Anforderungen zu entsprechen (einschließlich eines HIC-Tests gemäß NACE-Vorgaben und Schlagprüfung bei bis zu -46°C). Bei den Kompensatoren handelt es sich um CE-gekennzeichnete Lösungen, die Kategorie III PED, 2014/68/EG, Modul H entsprechen.

 

Belman war von Anfang an involviert, um die bestmögliche flexible Lösung zu erreichen
Seit 1994 fertigt Belman kundenspezifische, maßgeschneiderte Kompensator-Lösungen für Kundinnen und Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen in allen Teilen der Welt an. Viele dieser Kompensator-Lösungen kommen in Öl- & Gasanwendungen im Onshore- und Offshore-Bereich zum Einsatz und werden in diesem Zusammenhang auf viele unterschiedliche Normen und Standards zugeschnitten. Die hochspezialisierten Ingenieurinnen und Ingenieure von Belman sind in der Lage, Kompensatoren für alle erdenklichen technischen Anforderungen ihrer Kundinnen und Kunden zu konstruieren. Daher wenden sich auch so viele Kunden an Belman, wenn Sie sicherstellen wollen, dass ihre ganz besonderen Anforderungen erfüllt werden. Oftmals ziehen sie Belman bereits frühzeitig hinzu, damit eine sichere, langlebige und kostengünstige Kompensator-Lösung mit optimalen Gesamtbetriebskosten entsteht. Hier erfahren Sie mehr für die kundenspezifische Auslegung und die Fehlersuche bei Belman: Entwicklung & Konstruktion

Weitere Informationen über die Planungsleistungen von Belman finden Sie hier: https://www.belman.com/

AUSLEGUNGSPARAMETER

Auslegungsparameter der NACE-zertifizierten Kompensatoren

Typ: Kompensatoren mit Gelenken • Menge: 12 Stück • Nennweiten: DN 1200 • Einbaulänge: 1280 mm • Medium: Fackelgas, CO2• Auslegungsdruck: -0,3/3,5 barg • Auslegungstemperatur: -46°C /+304°C • AN: +10/-10° • Balg: 1.4541 (AISI 321) • Innenleitrohr: 1.4541 (AISI 321) • Rohrenden: SA-516 gr. 70 • Gelenke und Ösen: 1.0565/1.1106 (P355NH/ -NL2) • Konstruktionsnorm: EN14917 + NACE

KUNDENNUTZEN

  • Eine validierte und geprüfte Kompensator-Lösung, die alle NACE-Anforderungen erfüllt
  • Professionelle Beratung zu Auslegung und Werkstoffauswahl für die Kompensatoren
  • Sichere Aufnahme von Bewegungen in der Fackelleitung
  • Die hochgradig maßgeschneiderten Kompensatoren nehmen im Rahmen des Rohrleitungsdesigns und der Risikobewertung Spannungen im System auf, wodurch die auf die Rohre, die Ausrüstung und die Festpunkte wirkende Belastung reduziert und ein sicherer Betrieb gewährleistet wird.
  • Die umfangreiche Expertise eines erfahrenen Herstellers
  • Ein Kompensator, der auf den verlässlichen Betrieb im Rahmen bestimmter Betriebsparameter ausgelegt ist
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

TECHNISCHE INFORMATIONEN

  • Technische Informationen zu Kompensatoren mit Gelenken finden Sie hier im Kompensator-Katalog auf den Seiten 29-30.
  • Hier sehen Sie, wie Kompensatoren mit Gelenken Bewegungen aufnehmen:

REFERENCES 

Total Fina Elf • BP • OMV • Gunvor Petroleum (Prev. Kuwait Petroleum Europoort B.v (Q8)) • Shell • Statoil • Rosneft • Enap • TOR • MOL • Chevron • Eni • Murco Petroleum Limited • Linde Ag • Qapco • Lukoil • Preem • Total • PKN Orlen • Saudi Aramco • KNPZ • Maersk Oil • Tatneft • Ceylon Petroluem • Termo Petroleo • Repsol • Equinor (Statoil) • Novatek • Valero • China National Petroleum Corporation (CNPC) • Ineos • National Refinery • Valero • GE Oil & Gas • ExxonMobil • Sinopec • Petrogal • NOV • Ruhr Oel •

TRUSTED CRAFTMANSHIP

RELATED CASE STORIES

KRYOGENEN
KOMPENSATOREN

Belman wurde frühzeitig vom Kunden hinzugezogen, um eine widerstandsfähige, langlebige und kosteneffiziente kryogene Kompensator-Lösung zu entwerfen.

DOPPELT-ZERTIFIZIERTE
KOMPENSATOREN

Doppelt zertifizierte Materialien für Kompensatoren, die für den Betrieb unter hohen Temperaturen in einer Rußproduktionsanlage ausgelegt sind.

HINWEISE ZU
IGC/DNV

Belman unterstützte einen seiner Kunden bei der Herausforderung, herauszufinden, in welchem Ausmaß die IGC-/DNV-Regelungen auch für Kompensatoren gelten.

WIR KONSTRUIEREN EINE MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNG FÜR SIE

KONTAKTIEREN SIE UNS

(+45) 7515 5999

[email protected]

Top