BRANCHENFÜHRENDE

AUSSENDRUCKBEAUFSCHLAGTE
KOMPENSATOREN

Außendruckbeaufschlagte Kompensatoren sind die perfekte Lösung, wenn ein Kompensator starke Axialbewegungen unter hohem Druck aufnehmen muss. Prinzipiell gibt es keine Einschränkungen hinsichtlich der Stärke der Axialbewegungen, die von diesem Kompensatortyp aufgenommen werden können. In außendruckbeaufschlagten Kompensatoren sind die Balgelemente so angeordnet, dass das Medium auf der Außenseite der Bälge strömt, während im Inneren der Bälge lediglich der Atmosphärendruck wirkt, da diese Seite in direkter Verbindung mit der Atmosphäre steht. Dank der Außendruckbeaufschlagung der Bälge stellt Druckinstabilität keine Konstruktionseinschränkung mehr dar und darüber hinaus kann eine große axiale Stauchung aufgenommen werden. In Situationen, in denen intern druckbeaufschlagte Bälge aufgrund des Innendrucks instabil werden und ausbeulen würden, wirkt sich der in einem außendruckbeaufschlagten Balg wirkende Druck stabilisierend auf den Balg aus. Hierdurch sind Konstruktionen mit hoher Flexibilität hinsichtlich großer axialer Stauchungen möglich. Da lediglich die Außenseite der Bälge dem Druck ausgesetzt und die Wellen von einem Mantel abgedeckt sind, können hierdurch perfekte Bedingungen für eine externe Dämmung oder eine unterirdische Montage erzielt werden. Dank des guten Schutzes der Wellen unter dem Mantel sind Transportschäden der Wellen nicht zu erwarten. Das Entscheidende ist jedoch, dass der Mantel den höchsten Schutz vor undichten Bälgen beziehungsweise versagenden Bälgen bietet.

Auslegungsbereich bei den außendruckbeaufschlagten Kompensatoren

Die außendruckbeaufschlagten Kompensatoren von Belman können im folgenden Bereich ausgelegt werden:

Dimensions-Symbol

NENNWEITEN:
DN 15-12.000

Pressure_Symbol

DRUCK:
bis zu 150 barg oder ggf. mehr

temperature

TEMPERATUR:
-165°C bis +1000°C

Materials_bellow_Symbol

WERKSTOFFE:
Austenitische Edelstähle, Hochlegierungen, Duplex, Titan, Hastelloy,
Incoloy, Inconel, Alloy 59

Design_Codes_Symbol

KONSTRUKTIONSNORMEN:
EN 13445, EN 13480, EN 14917
ASME VIII, Div. I, ASME B31.3
ASME B31.1, EJMA, AD 2000
sowie weitere auf Anfrage.

Test_QC_Symbol

PRÜFUNGEN:
Röntgenprüfung, Helium-Dichtheitsprüfung, Druckprüfung, Luftprüfung, Farbeindringprüfung, Magnetpartikelprüfung und viele mehr

KUNDENSPEZIFISCHE

AUSSENDRUCKBEAUFSCHLAGTE
KOMPENSATOREN

AUSSENDRUCKBEAUFSCHLAGTE KOMPENSATOREN

TECHNISCHE BESCHREIBUNG

KONSTRUKTION

Mantel
Durch die Kombination von Nennweite und Druck ist der Mantel häufig relativ hohen Belastungen ausgesetzt. Somit wird die Auswahl der Werkstoffe für den Mantel durch die Betriebsbedingungen bestimmt. In einigen Fällen kann hochfester Stahl im Vergleich zu regulärem Stahl das Gesamtgewicht des Kompensators minimieren.

Ablauf
Zur Vermeidung von Korrosion kann es sinnvoll sein, das den Kompensator umgebende Medium ablassen zu können. Diese Kompensatorbauweise macht das möglich.

WIE FUNKTIONIERT EIN
AUSSENDRUCKBEAUFSCHLAGTER
KOMPENSATOR ?

In dieser Animation sehen Sie, wie Bewegungen von außendruckbeaufschlagten Kompensatoren aufgenommen werden.

BELMAN-YOUTUBE-KANAL

Weitere Animationen, die zeigen, wie die einzelnen Kompensatoren Bewegungen aufnehmen, finden Sie im Youtube-Kanal von Belman.

QUALITÄT & PRÜFUNGEN

Belman ist für die hohe Qualität seiner Produkte bekannt – aus diesem Grund spielt auch unsere Qualitätskontrolle eine so wesentliche Rolle in unseren Geschäftsabläufen. Alle Prozesse der Produktionsphase werden von den Belman-Qualitätsingenieuren geplant, streng befolgt, gemäß unseren Verfahren und Anweisungen umgesetzt und sorgfältig von den unternehmenseigenen Qualitätsprüfern auditiert. Alle Kontrollen und Überprüfungen werden gemäß den strengen Belman-Qualitätskontrollverfahren durchgeführt: Sie sind Teil des von DNV zugelassenen ISO-9001-Qualitätsmanagementsystems von Belman.

 

ITP & Prüfung
Der vom Qualitätsmanagement erstellte ITP sorgt dafür, dass für jeden Fertigungsschritt die jeweiligen Prüfpunkte wie Halte- und Zeugenpunkt vorgesehen werden.

Belman führt auf Grundlage der Herstellungsnormen, Projektspezifikationen, Anwendung, Medien und ggf. Klassifizierungsvorschriften eine große Anzahl an Qualitätsprüfungen durch, darunter auch zerstörende und zerstörungsfreie Prüfungen sowie Abnahmeprüfungen. Alle Prüfungen können basierend auf Kunden- und Klassifizierungsanforderungen von einer Drittpartei überwacht werden.

  • Zerstörende Prüfung: Dazu gehören der Lebensdauertest und die Berstprüfung, die zur Überprüfung der Konstruktion beispielsweise von Schiffen oder Offshore-Plattformen dient.
  • Zerstörungsfreie Prüfungen: Dazu gehören die Sichtprüfung, die Farbeindringprüfung, die Röntgenprüfung, die Magnetprüfung, die Ultraschallprüfung, die Härteprüfung und die positive Materialidentifikation (PMI) für alle Anwendungen.
  • Abnahmeprüfungen: Dichtheitsprüfung mit Luft, Dichtheitsprüfung mit Helium und Formgas sowie hydrostatische Druckprüfung für alle Anwendungen

WIR BAUEN

KOMPENSATOREN SEIT 1994

So sind wir in der Lage, die optimale Lösung für Ihr Rohrleitungssystem zu finden.

Top